Zertifiziertes Polytraumazentrum

Das von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifizierte Polytraumazentrum erfüllt die höchsten personellen, technischen und organisatorischen Anforderungen. Besonders mehrfach verletzte Patienten – mit sogenannten Polytraumen – sind hier in besten Händen. Dafür sorgen neben der hohen Kompetenz und dem Engagement der Mitarbeiter auch moderne Technik und die gute Organisation.

Kniegelenkverletzungen und ihre Behandlung – Beispiel: Kreuzbandverletzungen

Wenn der Hubschrauber kommt …

Diesem Motorradfahrer war erst ein PKW im Weg, anschließend ist er dann noch mit einem Baum kollidiert. Schon beim Eintreffen im Schockraum steht das volle Team bereit. Im Schockraum zählt jede Sekunde. Vom Unfallchirurgen bis hin zum Röntgenarzt kümmert sich ein multiprofessionelles Team nach festen Behandlungsalgorithmen um die Notfallversorgung.

Neben Rippenbrüchen mit einer instabilen Lunge, einer Nieren- und Leberverletzung sowie Unterarm- und Schlüsselbeinbruch hat eine komplizierte Beckenfraktur vorgelegen (Rö.-Bild der Beckenfraktur). Nach 3 Wochen Krankenhausaufenthalt, davon eine Woche auf der operativen Intensivstation und einer zweiseitigen operativen Versorgung verlässt der Motorradfahrer auf eigenen Beinen die Klinik.

Ansprechpartner

Dr. med. Klaus Reichstein
Chefarzt

Chefarztsekretariat
Gabriele Schmidt

0471 299-3414

Ärztliche Kollegen erreichen uns unter: 0471 299-3661 


0471 299-3566 


Gabriele.Schmidt@klinikum-bremerhaven.de

Sprechstunden

nach Terminvereinbarung