Minimal-Invasive Chirurgie

Das Klinikum Bremerhaven ist seit vielen Jahren Vorreiter und Wegbereiter innovativer Operationsverfahren, insbesondere bei der sogenannten Knopflochchirurgie. Das Klinikum ist dabei technisch und wissenschaftlich auf dem modernsten Stand und verfügt über eine hohe fachliche Erfahrung.

Seit den späten 1980er Jahren wurden an wenigen Krankenhäusern hauptsächlich die Gallenblase oder etwas später auch der Blinddarm laparoskopisch operiert. Seitdem hat die minimal invasive Chiriurgie wie kein anderes Operationsverfahren die Chirurgie verändert. Möglich wurde diese rasante Entwicklung durch zahlreiche und intensive wissenschaftliche Bearbeitung seit den 1990er Jahren, an denen Prof. Dr. Junghans an der Charité in Berlin in der dortigen Arbeitsgruppe großen Anteil hatte.

Nur wenige Operationsverfahren wurden jemals derart breit und umfangreich experimentell wie auch klinisch untersucht wie zum Beispiel die minimal invasive Dickdarm- und Mastdarmchirurgie. Heute gibt es standardisierte Operationsverfahren für fast alle Organe des Bauchraumes.

Dazu gehören die  Operationen des Dünn- und Dickdarmes sowie des Mastdarmes, aber auch der Milz, der Nebennieren, des Bauchspeicheldrüsenschwanzes, des Magens (siehe auch Adipositaszentrum) und des Übergangs zwischen Speiseröhre und Magen (Refluxerkrankung bzw. Sodbrennen). Gutartige Erkrankungen der Leber können ebenfalls häufig lapasoskopisch operiert werden.

In vielen Fällen sind bei unspezifischen Beschwerden diagnostische Bauchspiegelungen notwendig, die in geeigneten Fällen in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gastroenterologie, Pneumologie, Onkologie, Diabetologie (PD Dr. Holtmann) durchgeführt werden. Gemeinsam bringen beide Kliniken ihre Erfahrungen in die Behandlung ein.

Als neuestes Verfahren wurde am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide in konsequenter Weiterentwicklung der Minimierung des Operationstraumas die Single-Port Laparoskopie eingeführt und weiter entwickelt, so dass zahlreiche Operationen über einen kleinen Schnitt am Nabel erfolgreich und schonend durchgeführt werden können.

Leistungsspektrum

Schlüssellochoperationen (Minimal Invasive Chirurgie)

  • Blinddarmentfernung
  • Gallenblasenentfernung
  • Leberzystenentdachung
  • Leisten- und Narbenbrüche
  • Refluxerkrankung (Sodbrennen)
  • Milzentfernung
  • Nebennierenentfernung
  • Dickdarm- und Mastdarmoperationen
  • Operationen bei entzündlichen Darmerkrankungen
  • Verwachsungen
  • Lungenteilresektionen, Pleurodesen (Verklebungen)
  • Krampfaderleiden der Perforansvenen
  • Magenoperationen beim Magengeschwür oder bei Adipositasoperationen
  • Diagnostische Laparoskopie
  • Single Port Laparoskopien über einen Nabelschnitt z.B: in der Dickdarm- und Mastdarmchirurgie
  • Leisten- oder Bauchwandbrüche