Schmerztherapie Symposium 2018

Seit 2008 bietet das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide eine stationäre multimodale Schmerztherapie für Patienten mit chronischen Schmerzen an. Die Schmerztherapie am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide feiert in diesem Jahr 10-jähriges Jubiläum und verabschiedet die langjährige Leiterin der Schmerztherapie, Frau Dr. Schwabe, in den Ruhestand.

Am vergangenen Mittwoch, 14.11.2018, hat das Bremerhavener Schmerztherapie-Symposium stattgefunden. Der medizinische Geschäftsführer am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide, Prof. Dr. med. Tido Junghans, eröffnete die Veranstaltung mit einer Willkommensrede und der Würdigung sowie Verabschiedung von Frau Dr. med. Schwabe.

PD Dr. med. Oliver Radke, DEAA MHBA (Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin) leitete die Fachvorträge mit dem Thema „Prävention von chronischen Schmerzen nach einer Operation“ ein.

Prof. Dr. med. Marcus Pinsker (Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie) berichtete abschließend über „Neue Möglichkeiten in der Schmerztherapie durch modernste Techniken“.

Der dritte und abschließende Fachvortrag zum Thema „Verderben viele Köche den Brei? – Die multimodale Therapie als modernes Konzept des chronischen Schmerzes“ wurde von Dr. med. Anette Pack (neue Sektionsleitung Multimodale Schmerztherapie) geleitet.

Das Team der multimodalen Schmerztherapie des Klinikums Bremerhaven-Reinkenheide hat sich im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt und die neue Schmerzspezialistin Frau Dr. Pack herzlich im Team begrüßt. Nach den Fachvorträgen haben die Spezialisten in einer Podiumsdiskussion alle Fragen zum Thema beantwortet.

Die Veranstaltung im Deutschen Auswandererhaus wurde mit großer Begeisterung von Ärzten, Patienten und Freunden des Klinikums besucht. Das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide begrüßt ebenfalls die Schmerzspezialistin Frau Dr. Pack und freut sich auf gute Zusammenarbeit sowie die Weiterentwicklung der Abteilung.

Folgend finden Sie weitere Informationen zur Schmerztherapie am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide.

Zurück