Pflegeakademie startet weiteren Ausbildungskurs

Bei der Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann gibt es keine Trennung der pflegerischen Aufgabenfelder mehr nach Altersgruppen der Patienten: Die bisherigen Ausbildungen in der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sind zu einem neuen Berufsbild zusammengeführt. Damit ist die Ausbildung breiter gefächert und bietet den Azubis eine gute Basis für eine spätere Spezialisierung.

„Unsere Auszubildenden besuchen die Pflegeakademie, in einem eigenen Gebäude direkt am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide. Und als eines der ganz wenigen Krankenhäuser in Deutschland bieten wir unseren Auszubildenden eine dauerhafte Schulstation“, so Anita Wieger, stellvertretende Schulleitung der Pflegeakademie am KBR. Das große Plus einer Ausbildung am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide: Die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Das KBR bietet als Krankenhaus der Maximalversorgung fast alle praktischen Einsatzbereiche direkt am Klinikum an. Außerdem arbeiten Praxisanleiter und Lehrer mit den Schülern zusammen in einem multiprofessionellen Team.

„Vorteilhaft ist für unsere Auszubildenden auch, dass wir nach dem Heimatstationsprinzip arbeiten. Unsere Auszubildenden kommen immer wieder auf die Station zurück, auf der sie zuerst eingesetzt wurden und legen auch hier ihr Examen ab“, so Wieger.

Im April 2021 startet, neben dem obligatorischen „August-Termin“, ein weiterer Ausbildungskurs an der Pflegeakademie. Bewerbungen sind noch möglich.

Weitere Infos und Bewerbungsmöglichkeiten stehen auf unsere Homepage:

www.klinikum-bremerhaven.de/Pflegeakademie

Zurück