Für starken Nachwuchs in der Pflege

„Nightingale Challenge – we accept“: Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide unterstützt die Kampagne zur Nachwuchsförderung.

Die Weltgesundheitsorganisation hat 2020 als „Jahr der Pflegenden und Hebammen“ ausgerufen. Anlass ist der 200. Geburtstag von Florence Nightingale. Die britische Krankenschwester gilt als Begründerin der modernen Krankenpflege. Hieran knüpft die „Nightingale Challenge“ an. Teilnehmende Unternehmen verpflichten sich, 2020 ein Entwicklungsprogramm für eine Gruppe ihrer jungen Pflegefachpersonen und Hebammen durchzuführen. Die konkrete Ausgestaltung des Programms ist dabei den einzelnen Unternehmen überlassen.

Im Klinikum Bremerhaven Reinkenheide haben sich die zuständigen Departmentleitungen Bärbel Carstensen, Sonja Frerichs, Kerstin Hancken und Sonja Kück zur Teilnahme an der Challenge entschlossen und ein Programm für ihre elf teilnehmenden Pflegefachpersonen erarbeitet. „Mit der Kampagne wollen wir unsere Nachwuchskräfte in der Pflege stärken und sie über Führungsaufgaben, berufspolitische Entwicklungen und die eigenen Weiterbildungsmöglichkeiten informieren.“ Durch unterschiedliche Aktionen werden sich die Teilnehmer mit aktuellen Themen auseinandersetzen und ihre Ergebnisse und Erfahrungen regional und international austauschen, veröffentlichen und diskutieren.

Teilnehmer der Nightingale Challenge 2020


„Leider ist die Beteiligung in Deutschland nicht sehr hoch“, so Bärbel Carstensen. „Wir sind eines von nur sechs teilnehmenden Unternehmen und das einzige hier im Norden.“

Am 30. Januar 2020 haben sich alle Beteiligten am Klinikum erstmals getroffen. Dabei erhielten die Teilnehmer umfassende Informationen zur Nightingale Challenge und dem geplanten Programm. Außerdem wurden erste Umsetzungsideen entwickelt und Aufgaben vergeben.

Pflegedirektor Dr. Witiko Nickel begrüßt und unterstützt die Challenge. „Zu einer starken Pflege gehören auch starke Führungspersönlichkeiten, die das Berufsbild nach außen wirkungsvoll vertreten können.“

Die „Nightingale Challenge“ sieht sich als ein Baustein zur Talentförderung und als Möglichkeit, künftige Fürsprecher der Gesundheitsberufe zu gewinnen und damit die Pflegeberufe insgesamt zu stärken. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) fordert alle Einrichtungen im Gesundheitswesen dazu auf, sich an der „Nightingale Challenge“ zu beteiligen. Träger der Kampagne sind u.a. die NURSING NOW Initiative und der International Council of Nurses (ICN). Der ICN repräsentiert 132 nationale Berufsverbände der Pflege und damit über 20 Millionen professionell Pflegende und Hebammen weltweit.

 

Weitere Informationen zur Pflege am KBR unter: www.pflege-am-klinikum.de

Zurück