Lungenentzündung: Clips als Ergänzung

Das KBR bereitet sich intensiv auf mögliche COVID19-Patienten vor. Nun steht auch ein Clip zur Verfügung, der Patienten bei der Behandlung und Vorbeugung einer Lungenentzündung unterstützen soll – jederzeit und kontaktlos.

Ein schwerer Krankheitsverlauf bei COVID19 geht oftmals mit einer Lungenentzündung (Pneumonie) einher. Zur Behandlung und Vorbeugung bietet das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide einen besonderen Service: Das Team der Stationären Physiotherapie hat Clips erstellt, die das Thema Pneumonie erläutern und Tipps für Übungen geben, um die Atmung zu verbessern, bzw. bei einer Pneumonie wieder zu genesen.

Die Clips richten sich nicht nur an mögliche COVID19-Patienten, sondern an alle Krankenhauspatienten. Denn Lungenentzündungen gehören zu den häufigsten Komplikationen bei stationären Krankenhausaufenthalten. Grund: Durch die eingeschränkte Bewegung wird die Lunge nicht so belüftet wie zuhause, Treppen steigen und alltägliche Bewegungen fehlen. Hier setzen die Clips mit therapeutischen Anleitungen in Filmform an, als eine Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Patienten können die Übungen jederzeit und ohne Personalaufwand (kontaktlos) wiederholen. Die Videos sind über das klinikeigene Patienteninformationssystem abrufbar. Physio-TV mit den kompletten Videos ist auch über Homepage erreichbar: www.klinikum-bremerhaven.de/physio-tv

 

Zurück