Letzter Hebammenkurs am Klinikum Bremerhaven

Zum 1. August 2019 wird letztmalig an der Hebammenschule des Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide die Ausbildung zur/zum Hebamme/Entbindungspfleger angeboten. Ab 2020 wird die bisherige dreijährige Ausbildung bundesweit nur noch als Studium angeboten werden. Das Klinikum reagiert damit auf den Fachkräftemangel in der Geburtshilfe.

Im Bereich der Geburtshilfe und der Neugeborenenversorgung besteht bundeweit ein besonders starker Fachkräftemangel. Das liegt unter anderem an der begrenzten Anzahl von Hebammenschulen - in ganz Deutschland gibt es nur 62 Ausbildungsstätten. Mit der Akademisierung des Berufes ist eine Übergangszeit verbunden, in der die Hochschulen entsprechende Studienangebote auf- und ausbauen.

Um in dieser Zeit eine geburtshilfliche Versorgung personell sicherzustellen, wird ein "letztes Mal" die Ausbildung am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide angeboten. Die theoretische Ausbildung findet in Bremerhaven statt, die praktische Ausbildung in den Kliniken des Landes Bremen.

Für das Klinikum bedeutet die Entscheidung eine organisatorische Herausforderung, denn der zusätzliche Kurs bringt die Raumkapazität der Hebammenschule, die sich mit der Krankenpflegeschule in einem Gebäude befindet, an ihre Grenzen. Gegebenenfalls wird daher auf Schulungsräume im Klinikum ausgewichen.

"Die Praxiseinsätze werden wir komplett neu planen , damit die zusätzlichen Auszubildenden gleichmäßige Einsätze in den Kreißsälen haben." so Christa Keppers, Leiterin der Hebammenschule. Letztendlich aber werden die Teams der Kliniken durch den zusätzlichen Kurs profitieren, wenn in drei Jahren Fachkräfte gesucht werden.

Interessenten für die Ausbildung können ihre Bewerbungsunter per E-Mail senden an: Hebammenschule@klinikum-bremerhaven.de. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2019.

Zurück