Anästhesie-Intensivkongress 2019

Klinikum knüpft an der erfolgreichen Teilnahme vom Vorjahr an!

Vom 20. bis 22.02.2019 fand in den Messehallen der Stadthalle Bremen der 29. Intensivmedizin Kongress statt. Das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide war nun bereits zum zweiten Mal mit einem eigenen Präsentationsstand vertreten.

Im Vorjahr wurde deutlich, dass die Teilnahme an dem Kongress ein erfolgreiches Format der Außendarstellung unserer Klinik ist. In diesem Jahr wurde daher am Erfolg des Vorjahres angeknüpft. Mit neuen zahlreiche Ideen wurde das KBR noch besser in Szene gesetzt.

Aufgekommen war der Gedanke zur Teilnahme am Intensivmedizin Kongress durch die Überlegungen der beteiligten Teams, wie sich unser Klinikum besser in der Fachöffentlichkeit darstellt und wie es möglich ist, für die Zukunft den Nachwuchs von Fachkräften in allen genannten Bereichen zu sichern.

Wer Fachkongresse besucht, merkt sofort, dass sich Klinikbetreiber und Universitätskliniken dort regelmäßig präsentieren und damit auch Nachwuchs und neue Mitarbeiter für sich begeistern können. Es wird ebenfalls deutlich, dass einige Stände besonders gut frequentiert werden.

In diesem Jahr konnte der KBR-Messestand erneut begeistern und gehörte mit Abstand zu den bestbesuchten Ständen der Messe. Der Platz des KBR-Standes war ideal gewählt. Ein besonderer Hingucker in diesem Jahr war die neue Messewand, die aufgrund der Größe und Aufmachung das Gefühl erzeugte, direkt im OP zu stehen.

Verpflegt wurden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Gäste von John Reinhardt, Inhaber von Brownies & Cookies, Wurster Nordseeküste. Der professionelle Barista hat neben der eindrucksvollen OP-Messewand ebenfalls für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Vertreten wurde unser Klinikum durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Intensivstation, der Anästhesie-Pflege und der Anästhesie. Die besonders offene und freundliche Ansprache unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat dazu geführt, dass viele Interessenten vom Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide überzeugt werden konnten. Als unterstützende Materialien für eine direkte Kontaktaufnahme wurden im Vorfeld neue Formulare und Flyer der Bereiche im Corporate Design des Klinikums erstellt.

Der neue OP-Messestand, der Imagefilm sowie einige Kurz-Clips vom OP und Hubschrauberlandeplatz unserer Klinik, der Barista mit seinen Kaffee- und Cookie-Spezialitäten und natürlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pflege und Ärzten am Stand waren es, die das Klinikum erneut erfolgreich vertraten.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums bedanken, die sich an den drei Tagen direkt und indirekt als Botschafter für das KBR engagiert haben.

Zurück