Eindrücke aus dem OP der HNO-Klinik

Sie beschäftigen sich mit den meisten Sinnesorganen des Menschen – unsere Experten der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide. Denn sie kümmern sich tagtäglich um unseren Riech- und Geschmackssinn sowie unseren Hör- und Gleichgewichtssinn. Damit unsere Sinne bestmöglich funktionieren, ist manchmal eine Operation notwendig.

Joseph Joubert (ein französischer Moralist und Essayist) sagte einmal: „Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr.“ Manchmal trüben allerdings Erkrankungen wie eine chronische Entzündung, ein Loch im Trommelfell oder Verknöcherungsprozesse der Gehörknöchelchen die Freude am Hören.

Unsere Experten am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide sind darauf spezialisiert, den Gehörgang und das Mittelohr unter anderem mithilfe einer Operation zu heilen. Diese OPs sind übrigens sehr anspruchsvoll. Denn das gesamte Operationsgebiet ist oft nicht größer als ein Daumennagel. Deshalb müssen die Ärzte unter dem Mikroskop mit hoher Vergrößerung agieren.

Bei der Nasenscheidewand-Operation begradigen die Ärzte die Wand zwischen den Nasenlöchern. Meist wird dafür durch sie operiert, damit von außen kein Schnitt gesetzt werden muss. Genau wie bei einer Nasennebenhöhlen-Operation. In dem Fall werden die Zugänge zu den Nebenhöhlen erweitert, die Abflusswege freigeräumt und ggf. Nasenpolypen entfernt.

Anders verhält es sich bei der Mandelentfernung. Sie ist eine relativ kleine Operation, die aber auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Deshalb ist auch dafür eine Expertise unerlässlich. Natürlich ist jede Operation individuell und so beraten und handeln wir auch. Denn wir verstehen uns als Ihre erste Adresse in Sachen Gesundheit.

Die HNO-Klinik Bremerhaven ist sowohl operativ als auch konservativ und diagnostisch auf das gesamte Behandlungsspektrum der HNO-Heilkunde ausgerichtet. Hierbei kommen modernste Diagnostik- und Therapieverfahren zum Einsatz.

Weitere Informationen zur HNO-Klinik finden Sie folgend.

Zurück