LEGO-Spielzeug

LEGO-Begeisterte organisieren Spende an die Kinderklinik

Die Kinderklinik am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide (KBR) erhielt eine große Spende an LEGO-Spielzeug, die durch die LEGO-Begeisterten aus dem Verein Bricks am Meer e.V. initiiert wurde. Das Spielzeug stammt von der Organisation FairyBricks, die das alleinige Ziel hat, in Krankenhäusern LEGO-Spielzeug für Kinder zu verteilen.

Bei der Übergabe zeigte sich Chefarzt Dr. Axel Renneberg sehr erfreut über die Spende: „Das ist ja eine breitgefächerte Vielfalt für alle Altersgruppen. Das passt gut, da wir Kinder von 0-18 Jahren behandeln – außer für die Kleinsten ist hier für alle etwas dabei.“ Besonders freut ihn die Spende, weil derzeit Pandemie-bedingt einiges an Unterhaltung für die kranken Kinder nicht stattfinden kann. So muss zum Beispiel das Spielzimmer derzeit leider geschlossen bleiben, und auch Klinik-Clowns dürfen erst nach der Pandemie in die Kinderklinik. „Da bieten die LEGO-Sets eine gute Möglichkeit für die Kinder, sich konzentriert zu beschäftigen und abzulenken,“ so Renneberg weiter.

Aus hygienischen Gründen werden die Spielsachen nicht in den Fundus der Kinderklinik eingehen, sondern werden den Kindern als Geschenk zum Behalten gegeben. „So verwinkelt, wie die einzelnen LEGO-Bausteine sind, würde es viel zu lange dauern, sie zu desinfizieren,“ erläutert Renneberg. Marion und Andreas Oppermann vom Verein Bricks am Meer können das als engagierte LEGO-Fans gut nachvollziehen. „Wenn wir auf einer Veranstaltung den Kinder 2 x 4 Steine zum Spielen zur Verfügung stellen, müssen wir hinterher die Steine wieder reinigen, weil durchaus auch mal etwas darauf gekleckert wurde. Das ist immer eine Mammutaufgabe, die sich mehrere Vereinsmitglieder teilen müssen,“ erzählt Andreas Oppermann, und Marion Oppermann ergänzt: „Eine gründliche Desinfektion ist ja noch viel zeitaufwändiger.“ So freuen sie sich über die Lösung, dass die Kinder ihre eigenen LEGOs aus der Spende bekommen und mit nach Hause nehmen dürfen.

Übergabe Lego-Spende 2021: Chefarzt Dr. Axel Renneberg; Marion Oppermann und Andreas Oppermann

V.l.n.r.: Chefarzt Dr. Axel Renneberg (Kinderklinik am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide); Marion Oppermann und Andreas Oppermann (beide: Verein Bricks am Meer e.V.)

 

Über Bricks am Meer e.V. und FairyBricks

Der Verein Bricks am Meer e.V. mit Sitz in Bad Zwischenahn ist ein Zusammenschluss von LEGO-Begeisterten aus der Region Oldenburg und umzu, die gemeinsam fachsimpeln, Ideen austauschen und eigene LEGO-Bauprojekte und -Dioramen entwerfen und umsetzen. Außerdem koordiniert Bricks am Meer Spenden von FairyBricks an die norddeutschen Kinderkliniken und Kinderhospize. FairyBricks ist eine Wohltätigkeitsorganisation mit Sitz in Großbritannien, deren einziges Ziel es ist, Kindern in Krankenhäusern LEGO-Spielzeug zukommen zu lassen. Inzwischen ist FairyBricks bereits für über 200 Krankenhäuser in Großbritannien und 26 weiteren Ländern tätig. Als Motivation nennt FariryBricks die wichtige Rolle, die das Spiel im Genesungsprozess bei Kindern in Krankenhaus erfüllt: Es steigert das Wohlbefinden, sorgt für Abwechslung und kann die Kinder spielerisch auf die Behandlungsmaßnahmen vorbereiten. Dabei halten sie LEGO-Produkte für perfekt geeignet, da viele Kinder damit bereits vertraut sind und da LEGO so vielfältige Spielmöglichkeiten bietet.

Zurück

  Spendenkonto:

  IBAN: DE17 2925 0000 1020 5616 70
  BIC: BRLADE21BRS
  Kontoinhaber:  Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide
  Zweck: Spende  oder  Spende für ...

  Online spenden:

Strandkrabbe Krabbi vor einer Schaltfläche mit der Aufschrift "jetzt spenden!", verlinkt zum Formular für online-Spenden

  Kontakt:

  Eva Wolber
  (Fundraising, Abt. Unternehmenskommunikation)
  0471 299-3761
  spenden-ahoi@klinikum-bremerhaven.de