Während des Aufenthalts

Ansprechpartner

Telefonzentrale

0471 299-0

0471 299-3196

Unser Anliegen ist es Ihnen den Aufenthalt am KBR so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Patienten stehen hier im Mittelpunkt des Denkens und Handelns. Wir möchten, dass Sie sich während Ihres Krankenhausaufenthaltes wohlfühlen und eine qualitativ hochwertige Versorgung erhalten, denn die beste medizinische Qualität und die Zufriedenheit der Patienten sind unser Ziel.

Um Ihnen einen reibungslosen Ablauf ermöglichen zu können benötigen wir Ihre Unterstützung. Wir bitten Sie daher sich während des Klinikaufenthaltes an den Zeitplan der Stationen zu halten. Dieser Zeitplan beinhaltet unter anderem die Visiten- oder Essenszeiten. Bitte orientieren Sie sich an den Richtlinien der jeweiligen Station und erkundigen Sie sich über die Besuchszeiten. Diese können von Station zu Station variieren. Zudem ist es von Bedeutung, dass Sie Ihre Termine für Therapien oder Untersuchungen einhalten.

Nach der Aufnahme wird das Team auf Station Sie mit dem Tagesablauf vertraut machen. Hier können Sie gerne Fragen stellen und weitere Informationen zu Ihrem Aufenthalt erhalten.

Ihr Aufenthalt auf Station

Erstgespräch

Im Erstgespräch auf Ihrer Station mit dem jeweiligen Arzt oder der Ärztin wird der Hintergrund Ihrer Erkrankung in Erfahrung gebracht, um die auftretenden Beschwerden richtig einordnen zu können. In diesem Gespräch ist es besonders wichtig, dass Sie so genau und offen wie möglich über die derzeitigen Beschwerden und den verlauf Ihrer Erkrankung sprechen. Zudem ist es von großer Bedeutung den Ärzten mitzuteilen, welche Medikamente Sie zum Zeitpunkt Ihres Krankenhausaufenthalts einnehmen. Sofern noch Unterlagen über Ihren Krankheitsverlauf vorhanden sind, welche dem Krankenhaus noch nicht vorliegen, geben Sie diese dem behandelnden Arzt oder der Ärztin auf Ihrer Station. Die Behandlung kann dann genau auf Sie abgestimmt und Doppelbehandlungen verhindert werden. Im Anschluss dieses Erstgesprächs wird ein individueller Diagnostik- und Behandlungsplan für Sie erstellt.

Ärztliche Visite

Es werden täglich ärztliche Visiten auf den Stationen durchgeführt. Bitte seien Sie dazu während der Behandlungszeiten und Mahlzeiten auf Ihrem Zimmer anwesend. Sofern Sie die Station kurzzeitig verlassen möchten, bitten wir Sie das Pflegepersonal zu benachrichtigen. Berücksichtigen Sie hierbei Ihren Genesungszustand und belasten Sie sich nicht zusätzlich. Um eine schnelle und bestmögliche Genesung gewährleisten zu können, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt worauf Sie achten müssen.

Ärzte und Pflegedienst

Für eine hochwertige Behandlungsqualität steht Ihnen ein Team aus Ärzten, Pflege und Therapeuten zur Verfügung. Auf Ihrer Station können Sie sich bei Fragen an Ihr Pflegepersonal wenden oder diese während der täglichen Visite anbringen. Gerne beantworten wir Ihnen offene Fragen und unterstützen Sie und stehen Ihnen und Ihren Angehörigen während Ihres Aufenthalts zur Seite. Sofern erwünscht und notwendig vereinbaren wir Termine mit weiteren Ansprechpartnern und klären Sie und Ihre Angehörige über den aktuellen Behandlungsschritte und den Genesungszustand auf.

Wie sie uns unterstützen können

Eine aktive Mitarbeit Ihrerseits ist Voraussetzung für einen positiven Verlauf Ihrer Genesung. Diese aktive Mitarbeit beinhaltet die möglichst genaue Beschreibung Ihrer Beschwerden, der aktuellen Medikamenteneinnahme, des bisherigen Krankheitsverlaufs sowie bestehender Vorerkrankungen. Teilen Sie den behandelnden Ärzten mit welche Therapiemethoden Sie bisher angewendet haben, falls diese bekannt sind. All diese Informationen unterstützen Ihre Behandlung und den positiven Verlauf Ihrer Genesung. Die Informationen werden auf Ihrer Station von dem jeweiligen Arzt oder der Ärztin bei dem Erstgespräch abgefragt.

Boardingstation

Die Boardingstation hat für Patienten mit einem geplanten OP-Termin, die sogenannten Elektivpatienten, einen großen Vorteil: am Tag des geplanten OP-Termins kommt der Patient einfach nur auf die Boardingstation. Die Boardingstation und das Team der Station haben die Patienten bereits während der Sprechstunden im Vorfeld kennengelernt. Und das Team selbst kennt den Patienten ebenfalls bereits. Auf der Boardingstation treffen die Patienten kurz nach 6 Uhr bis gegen 12 Uhr ein, werden in einer ruhigen Umgebung für die Operation vorbereitet und dann in den Operationssaal gebracht. Danach übernimmt das Pflegeteam der behandelnden Klinik, beispielsweise der Traumatologie, die Patienten auf die eigene Station.

Aufklärung Operation

Vor jeder Operation werden Sie umfassend von Ihrem behandelnden Arzt oder Ärztin diesbezüglich Informiert. Diese Informationen beziehen sich auf den Eingriff selbst und die verbundenen Risiken sowie mögliche Alternativbehandlungen. Offene Fragen, Sorgen oder Anmerkungen können Sie bei diesem Gespräch gerne anbringen und sich ausführlich vor dem Eingriff beraten lassen. Die notwendige Einverständniserklärung wird vor jedem operativen Eingriff vorgelegt und von Ihnen nach Einverständnis unterschreiben.

Anästhesie & Narkose

Das Wort „Narkose“ lässt sich auf die griechischen Wörter „narkotikós“ und „nárke“ zurückführen. Diese bedeuten soviel wie „Betäuben“ oder „Schläfrigkeit“. Einen Arzt, der speziell für Narkosemaßnahmen ausgebildet ist, nennt man Anästhesist.

Dieser wird Sie in einem Aufklärungsgespräch über Möglichkeiten und Risiken aufklären. In diesem Aufklärungsgespräch können Sie alle offen geblieben Fragen und Anmerkungen besprechen. Nach einem Aufklärungsgespräch und Ihrer Einverständnis, ist eine schriftliche Einwilligungen zur Narkose notwendig.

Sie werden während der Operation von Ihrem Anästhesisten stetig betreut und beobachtet. Alle wichtigen Körperfunktionen werden im Laufe der Operation durch den Anästhesisten kontrolliert.

Weitere Informationen zur Anästhesie und Narkose können Sie der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin oder folgenden Informationsblättern entnehmen.

Tagesablauf

Das Pflegepersonal bemüht sich Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Sie werden vom Pflegepersonal auf die jeweilige Station in Ihr Zimmer begleitet. Dort erhalten Sie einen Überblick über den Tagesablauf und die Zimmereinrichtung. Das Patientenentertainmentsystem steht Ihnen dort zur Verfügung.
Melden sie sich bei Fragen oder Anmerkungen gerne bei dem Pflegepersonal Ihrer Station. Im Erstgespräch erhalten Sie weitere Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand und den Behandlungsverlauf. Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit stehen für uns an erster Stelle.

Essen

Das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide achtet auf eine ausgewogene Ernährung. Vitamin- und Eiweißreiche Kost steht Ihnen zur Auswahl. Eine Übersucht zum wöchentlich wechselnden Angebot finden Sie auf Ihrem Zimmer. Das Pflegepersonal bespricht mit Ihnen nach der Ankunft auf Station einen individuellen Kostplan. Die bei der Anamnese aufgenommenen Daten zu Ihrem Gesundheitszustand werden bei der Erstellung des Kostplans berücksichtigt (leichte Kost, Vollkost, Diät). Bitte teilen Sie Ihren Besuchern Ihren Diätplan mit, denn nicht alle Mitbringsel fördern Ihre Gesundheit.

Patientenentertainmentsystem

Das von der Firma BEWATEC gelieferte moderne Kommunikations- und Entertainmentsystem beinhaltet TV, Radio, Internet und WLAN sowie Telefonie. Ein hochauflösender Bildschirm befindet sich an jedem Patientenbett. An diesem kann der Patient individuell per Touchscreen seine Lieblingsprogramme im Fernsehen, Radio oder im Internet besuchen. Die im Klinikum bewährte und beliebte Telefonfunktion direkt am Bett bleibt hiermit erhalten und wird mit der Möglichkeit, WLAN zu nutzen, ergänzt. Der WLAN-Zugang kann mit eigenen Geräten wie Smartphone, Laptop, etc. verwendet werden.

Zur Nutzung des neuen Patienten-Entertainmentsystems wird eine gültige Chipkarte benötigt. Diese kann durch die Patientinnen und Patienten an der Hauptinformation im Eingangsbereich (1. OG) erworben und mit einem Guthaben aufgeladen werden. Die Tagesmiete beträgt 3,30 € pro Tag. Darin enthalten sind die besagten Funktionen. Beim Telefon handelt es sich um eine Flatrate ins deutsche Festnetz und ins deutsche Mobilfunknetz. Auslandsgespräche werden extra abgerechnet.

Besuch

Angehörige und Freunde sind in unserem Haus immer herzlich willkommen. Dennoch ist wichtig zu beachten, dass ausreichend Ruhe Ihre Heilung und Genesung fördert. Da größere Besuchergruppen und lange Besuchszeiten zur Belastung werden können, bitten wir auf die Besuchszeiten zu achten. Die Besuchszeiten sind von Station zu Station unterschiedlich. Bitte haben Sie Verständnis für die besonderen Regelungen auf der Intensivstation. Nähere Informationen erhalten Sie individuell auf den jeweiligen Stationen.

Falls eine Diät verordnet wurde, erkundigen Sie sich bitte worauf Ihre Besucher bei Mitbringseln achten sollten. Denn nicht alle Mitbringsel fördern Ihre Gesundheit. Topfpflanzen sind aus hygienischen Gründen auf der Station nicht gestattet. Weitere Informationen erhalten Sie hier auf der Seite der Besucherinformation.

Serviceangebote

Als Patient, wie auch als Besucher möchten Sie alle Möglichkeiten bei uns am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide nutzen. Sie können mit Ihren Angehörigen oder Freunden auf verschiedene Serviceangebote zurückgreifen. Gehen Sie mit Ihren Besuchern in das Bistro 54° Nord, in die Cafeteria im 3. OG oder Nutzen Sie die Angebote von Bäckerei und Kiosk. Zudem haben Sie die Möglichkeit den Raum der Stille als einen Rückzugsort für sich zu nutzen oder bei gutem Wetter einen kleinen Spaziergang im klinikeigenen Park zu machen. Weitere Informationen zu Serviceangeboten bei uns am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide können Sie dem Klinik A-Z entnehmen.

Alkohol- und Tabakkonsum

Wir bitten um den Verzicht alkoholischer Getränke während Ihres Aufenthalts am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide. Dieser Konsum kann Ihre Genesung stark negativ beeinflussen. Innerhalb des Krankenhauses ist das Rauchen strengstens verboten. Das Rauchen ist ausschließlich an gekennzeichneten Raucherplätzen außerhalb des Gebäudes gestattet.