Praktisches Jahr | Chirurgie

  • Teilnahme an Operationen (als Richtwert sollten 10 Wochenstunden im Operationssaal nicht über- oder unterschritten werden)
  • Vorbereitung des Patienten auf die Operation
  • Aufklärung des Patienten
  • Durchführung operationsbegleitender Maßnahmen (Ulkusprophylaxe, Atemschule und Pneumonieprophylaxe, Thrombose-, Embolie- und Infektionsprophylaxe)
  • Erlernen der Indikationen, der Grenzen und Risiken operativer Eingriffe
  • Kleine Chirurgie der Haut und Hautanhangsgebilde
  • Lokaler Anästhesieverfahren einschließlich Verfahren der Plexus-Anästhesie
  • Intraoperatives Legen und postoperatives Entfernen von Redon-Drainagen
  • Grundlagen der chirurgischen Grundversorgung, Wunddesinfektion, Klassifikation der unterschiedlichen Verletzungs- und Verbrennungs-Arten und deren Behandlung
  • Durchführung eines ABO-Identitätstests (unter direkter Aufsicht des transfundierenden Arztes)
  • Beherrschen von Maßnahmen der Asepsis und Antisepsis
  • Erlernen der gängigen Naht-Techniken (Einzelknopfnaht, Donati-Naht, Allgöwer-Naht, U-Naht, fortlaufenden Naht, Intracutannaht)
  • Postoperative Versorgung (Kenntnis postoperativer Frühkomplikationen, Anlegen, Überprüfen und Wechseln gängiger Verband- und Gips- Arten, Wundbehandlung einschließlich Behandlung und Versorgung von Wundinfektionen, postoperative Infusions- und Ernährungs-Therapie, Einleitung und Begleitung in der Phase der Mobilisierung, sowie Einführung in die Techniken der physikalischen Therapie und Krankengymnastik)
  • Erlernung der Grundzüge der Intensivtherapie wesentlicher chirurgischer Krankheitsbilder (z.B. Polytrauma, schwere Verbrennungen, Peritonitis)

Das chirurgische Tertial  leisten Sie zu je 8 Wochen in der Klinik für Viszeral-, Thorax und Gefäßchirurgie („Allgemeinchirurgie") und in der Klinik für Unfall- und Handchirurgie und Orthopädie ab. Weitere Informationen zur Allgemeinchirurgie finden Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Klinik Chefarzt Telefon-Durchwahl Stationen
Chir I PD Dr. Junghans 3415, 2940 8A, 8C, 2C
Chir II Dr. Reichstein 3414, 2902 7B, 7C, 2C


Nachdem Sie von Mitarbeitern des OP über die Grundregeln der Asepsis informiert worden sind, können Sie im OP assistieren. Ihre Einsätze entnehmen Sie bitte dem OP-Plan.

Nachdem Sie Ihr Testat über EKG – Befundung, Wundversorgung und Notfallmaßnahmen abgelegt haben, nehmen Sie an den Nacht- und Wochenenddiensten teil. Wir möchten Sie bitten, dass Sie an den Tagen am Dienst teilnehmen, an denen unser Klinikum chirurgische Aufnahme hat, und sich dafür bitte selbst einteilen.