Neurologische Tagesklinik

Ansprechpartner

Dr. Holger Honig

0471 299-3395

0471 299-3384

Die Neurologische Tagesklinik ist ein Behandlungszentrum für Patienten, bei denen eine ambulante Behandlung nicht ausreichend oder möglich ist und eine stationäre Aufnahme mit Übernachtung vermieden werden kann.

Grundsätzlich können alle neurologischen Erkrankungen von unserem Team behandelt werden. Besondere Schwerpunkte liegen in der Diagnostik und Therapie von Parkinson Erkrankungen, Demenzen und Multipler Sklerose.

Den Patienten der Tagesklinik stehen die hervorragenden apparativen Untersuchungsmöglichkeiten unseres Krankenhauses zur Verfügung. Es besteht ein eigenes Liquorlabor. Eine Schlüsselfunktion bei schwierigen Fragestellungen besitzt unser Neuropsychologe Arne Gies.

Neurologische Erkrankungen

Dazu gehören entzündliche Erkrankungen, die eine schnelle lumbale Nervenwasser-Punktion (LP) erforderlich machen, aber auch chronische Erkrankungen, bei denen die Begleitung durch Krankengymnastik, Ergotherapie und Sprachtherapie im Vordergrund stehen.

Demenz

 

Insbesondere für Patienten mit einer Demenz ist die tagesklinische Betreuung einer stationären Behandlung vorzuziehen, da so die Nacht in vertrauter Umgebung verbracht werden kann. Die notwendigen Untersuchungen erfolgen im gleichem Umfang wie bei einer stationären Aufnahme.

Multiple Sklerose (MS)

Die MS wird auch als Chamäleon der Neurologie beschrieben, da sie alle möglichen Symptome hervorbringen kann. Unsere Schubbehandlung umfasst Cortison als Infusionsbehandlung oder direkt ins Nervenwasser, sowie Blutwäschen. Wir bieten Ihnen modernste Diagnostik und alle verfügbaren Therapien.

Parkinson

 

Die typischen Symptomen wie Zittern, Verlangsamung und Steifigkeit entwickeln sich meist erst im Verlauf der Erkrankung. Häufige Warnsymptome sind Schlafstörungen, Depression, Verdauungsstörungen und Schmerzen. Ein sogenannter L-Dopa-Test ist sehr hilfreich.